top of page
  • AutorenbildLeony Stabla

Fotoexperiment - Groß und klein

Aktualisiert: 5. Juni 2022


Für das "Experiment to go" vom Familienzentrum Rheinfelden habe ich diese Woche ein tolles Experiment vorbereitet, das ich auch euch nicht vorenthalten möchte, denn so könnt ihr mal ganz spezielle Urlaubsfotos machen.

Was du brauchst: Ein Fotoapparat oder ein Fotohandy, zwei Assistenten (das können zum Beispiel auch Kuscheltiere sein)

Und so geht´s: Suche dir irgendwo eine große freie Fläche, z.B. ein Feld oder im Urlaub kannst du auch den Strand als Kulisse nehmen. Einen Assistenten platzierst du mitten darauf, den anderen etwa 5 Meter dahinter. Du selbst stellst dich mit dem Fotoapparat etwa 5 Meter vor den ersten Assistenten. Schau auf das Display und dirigiere deine Assistenten so, dass das Bild passt und es aussieht, als hätte der vordere den hinteren auf der Hand stehen.


Warum ist das so? Natürlich ist keines der Kinder so klein, dass es auf eine Hand passt. Sie sind sogar (fast) gleich groß. Dass das so aussieht, ist eine optische Täuschung, weil der Sehwinkel kleiner ist.

Der Sehwinkel ist der Winkel, in dem das Licht, das von einem Gegenstand reflektiert wird, auf unser Auge trifft. Zwei gleich große Gegenstände können also unterschiedlich groß gesehen werden, weil ihr Licht in einem anderen Winkel auf unser Auge trifft.

Zwei verschieden große Gegenstände können aber auch gleich groß wirken, wenn der Winkel, in dem ihr Licht auf unser Auge trifft, gleich groß ist. Du kannst also zum Beispiel auch mal versuchen ein Foto zu machen, auf dem ein Mensch genauso groß wie ein Teddybär ist.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weihnachtsbingo

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page