top of page
  • AutorenbildLeony Stabla

Kann Wasser bergauf fließen?


Für das Experiment brauchst du:

Eine Plastikflasche, einen Strohhalm mit Knick (gibt es inzwischen sogar manchmal schon aus Papier), Einen Luftballon, eine Büroklammer, ein scharfes Messer, Tesafilm und/oder flüssigen Kleber, Wasser.


Und so geht´s: Ritze mit dem Messer etwa auf zwei Dritteln Höhe der Flasche ein kleines Kreuz in das Plastik und schiebe den Strohhalm so hindurch, dass er schräg hineinragt, mit der geknickten Seite nach Außen. Dichte rund um den Übergang zwischen Flasche und Strohhalm jetzt alles gut mit Tesa und Klebstoff ab, so dass keine Luft mehr entweichen kann und lasse es trocknen.


Fülle Wasser in die Flasche und stelle ein Glas unter den Auslauf des Strohhalms. Jetzt pustest du den Luftballon auf. Schiebe die Büroklammer über den Hals des Luftballons, damit weniger Luft entweichen kann (siehe Bild). Stülpe den Ballon vorsichtig über die Flaschenöffnung und schau zu, was passiert.

Versuche zwischendurch den Hals des Luftballons mit den Fingern abzudrücken. Was passiert dann?



Was passiert? Plötzlich läuft Wasser aus der Flasche nach oben über den Strohhalm ins Glas. Wenn du den Hals des Luftballons abklemmst, läuft kein Wasser mehr heraus.


Warum ist das so? Die Luft im Luftballon möchte entweichen, das kann sie aber nicht, da das Wasser den Weg versperrt. Deshalb drückt sie das Wasserdurch den Strohhalm hinaus. Mit diesem Druck läuft das Wasser sogar den Berg hinauf.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tomaten-Liebe

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page